Nach oben

Din & Normteile

Alle Kategorien in "Din & Normteile"

Hinweis

Sie wechseln von der Standardansicht in die mobile Ansicht unseres Onlineshops.
Für eine optimale Darstellung, laden Sie diese Seite bitte neu.

Mobile Ansicht laden
Ansicht:

Schrauben, Muttern, Splinte, Unterlegscheiben und viele weitere Normteile finden Sie hier bei uns. Ob Schlossschrauben, Zollschrauben, Blechschrauben oder Edelstahlschrauben ob mit Torxantrieb oder mit Kreuzschlitz, in stahl verzinkt, blank oder aus Edelstahl. Wir bieten Ihnen ein breites Normteile-Sortiment für Ihre Arbeit am Fahrzeug. Ein Normteil ist ein Bauteil der Technik, des Bauwesens, der Elektrik, oder des Maschinenbaus, das in allen Einzelheiten in einer Norm festgelegt und beschrieben ist. Sie werden durch Normenausschüsse so festgelegt, dass sie allgemein verwendbar und untereinander austauschbar sind. Bauteile mit Außen- (z. B. Schrauben) und solche mit Innengewinde (z. B. Muttern) müssen zueinander passen. Normen stellen sicher, dass trotz getrennter Herstellung immer eine Funktion von Bauteilen mit gleichen Nenndaten gewährleistet ist. In einigen Fällen wird das Gegengewinde beim erstmaligen Zusammenfügen erzeugt. Beispiele: Schneidschraube oder Schneidmutter, Blechschraube, Holzschraube und Spanplattenschraube. Wenn man die beiden Abkürzungen ausschreibt, sieht das so aus DIN: Deutsche Industrie Norm und EN: Europäische Norm. Nach dieser Definition werden auch unsere Schrauben und Muttern produziert. Wir nehmen diese Produkte auch unter der Abkürzung DIN wahr. Aber wozu brauchen wir Schrauben und Muttern eigentlich? Ein Zusammenführen zweier Bauteile nennt man "Fügen". Es gibt unterschiedliche Arten Dinge aneinander zu fügen, wie z.B. das Schweißen oder das Kleben. Aber diese beiden Fügemethoden haben einen großen Nachteil. Sie lassen sich ohne die Bauteile zu beschädigen, nicht mehr lösen. Um Verbindungen zu schaffen, die man immer wieder lösen muss, nutzt man Schrauben und Muttern.